Leitbild

Mit der Zeitschrift «cognitio – studentisches Forum für Recht und Gesellschaft» wollen wir auf zwei Herausforderungen reagieren, welche die juristische Ausbildung zu meistern hat:

Auf der einen Seite ist das Studium der Rechtswissenschaften eine Ausbildung zur Vorbereitung auf die klassischen juristischen Berufsbilder wie Anwalt, Richterin und Unternehmensjurist. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, muss das Studium solide Grundkenntnisse mit hoher praktischer Relevanz vermitteln. Hierzu zählen insbesondere die Schreibkompetenzen zum Verfassen juristischer Texte.

Auf der anderen Seite dient das Studium der Rechtwissenschaften auch als Katalysator, um innovative und kreative Ideen aus den Hochschulen in die Praxis – und natürlich auch in umgekehrter Richtung – zu übertragen. Die Voraussetzungen für das Funktionieren dieses Transformationsprozesses lassen sich jedoch nicht in Lehrpläne, ECTS und skills umrechnen. Sie sind vielmehr nur dann zu erreichen, wenn das Studium ein Ort des intensiven Austausches und Begegnens ist, von dem sich alle Mitglieder der Universitätsgemeinschaft angesprochen fühlen.

Mit «cognitio» wollen wir uns diesen beiden Herausforderungen annehmen und gleichzeitig deren Gegenüberstellung hinterfragen. Denn die Förderung von Schreibkompetenzen und der Austausch dürfen nach unserer Auffassung gerade nicht getrennt behandelt werden.

Unser Ziel ist es, mit der Förderung von Schreibkompetenzen ein Forum für Austausch und Begegnung zu bieten. Unser Anspruch ist es, dass dieses Forum allen offensteht – namentlich allen Studierenden, egal welchen Semesters.

Damit dieses Ziel erreicht und diesem Anspruch Rechnung getragen wird, verstehen wir Forum als...

... Begleitung

Die persönliche und professionelle Begleitung entlang aller Etappen des Entstehungsprozesses der Beiträge (im Detail erläutert hier) ist unser wichtigstes Anliegen.

... Offenheit

Nicht nur steht dieses Forum für alle Interessierten offen und bietet Gelegenheit, neue Ideen und Forschungsansätze vorzustellen; als Open Access-Publikation steht cognitio für einen unentgeltlichen Zugang und für gemeinnützige Forschung.

... Dialog

Über dieses Forum soll ein Dialog zwischen allen an den Beziehungen zwischen Recht und Gesellschaft Interessierten entstehen. Um die Selbstreflexion innerhalb der Rechtswissenschaften zu fördern, engagiert sich cognitio für Austausch und Vernetzung und bezieht schon konzeptionell alle Ebenen der Universitätsgemeinschaft mit ein.

 

Auch uns ist es nicht möglich, alle Voraussetzungen für die Realisierung unserer Idee aus eigener Kraft herzustellen. Daher bedanken wir uns bei der grossen Unterstützung von Seiten der Universität, insbesondere bei unserem wissenschaftlichen Beirat. Der grösste Dank gebührt aber all jenen, die dieses Forum nutzen – darum Dank an Dich für Dein Interesse und Deinen Einsatz als Leserin oder Autorin zum Gelingen dieses Projekts!

Die Redaktion


 

Impressum   |   © cognitio